Aufwind im Traditionshaus

Mit seinem Dachgauben-Fenster fällt das Gasthaus Holzhauser in der Reihe der meist niedrigen Bergmannshäuser in der Hauptstraße von Saarbrücken-Jägersfreude gleich auf. Die proper weiß getünchte Front signalisiert, dass in der einstigen Kneipe von 1950 inzwischen ein frischer gastronomischer Wind weht.

Der „kleine“ Gastraum mit seinen sechs Tischen ist ab 17 Uhr geöffnet. Die richtige Zeit für eine kulinarische Auszeit. Oder aber für ein Absacker-Bierchen an der halbrunden Bar. Die Kassettenholz-Front des Tresens sowie die Keramik-Zapfanlage sind hier das einzige, was noch an frühere Zeiten erinnert. Der Raum ist in freundlich und gemütlich, das dunkle Rot der neuen Polster-Stühle lädt zum Entpannen ein.

Ab 18 Uhr serviert die Küche eine internationale Vielfalt an Gerichten. An jedem ersten Sonntag im Monat öffnet das Gasthaus Holzhauser auch schon morgens seine Tür: Von 9 bis 14 Uhr gibt’s Frühstück.

Zwischen kleinem Gastraum und Terrasse liegt der Gesellschaftsraum, der für Feiern bis zu 80 Personen eingerichtet werden kann und immer gerne gebucht wird. Verschiedene Büffet-Vorschläge gibt es für größere Feiern wie Familienfeste und Jubiläen. Neben dem italienischen könnte das aus dem Balkan ein Hit werden.

Im Untergeschoss gibt es zwei einfache, frisch überholte Kegelbahnen mit einer gemeinsamen kleinen grünen Bar. Auch junge Leute sind hier willkommen. 

Frau Balog freut sich auf Ihren Besuch.

Ab 23.04.2018 wird kein Mittagstisch mehr angeboten.

Mo geschlossen
Di - Fr 17:00 - 00:00
Sa 16:00 - 00:00
So 10:00 - 14:00
Wir suchen Künstler, Musiker, Artisten und Tänzer